man muss nur fühlen

NUR…haha…wo mir doch ewig und immer vorgelebt und eingebläut wurde, dass man Gefühle nicht haben dürfe. Oder nur die „angenehmen“, aber bitte auch nur zur richtigen Zeit. Ansonsten bitte schön nicht haben. Ist nicht so toll für die Umgebung…

Ich habe mein „Gefühle-abstellen“ perfektioniert. Bis ich krank wurde. Und mich auf die mühsame Suche nach meinen Gefühlen machte. Dann kamen sie mit voller Wucht und ich konnte damit nicht umgehen, also ahmte ich die Täter nach und sagte mir: „Gefühle? Bitte nur die angenehmen, in moderaten Maßen und zur richtigen Zeit!!!“

Über ein Jahr habe ich komplett unterdrückt wie eklig ich P’s Wohnung, wie lieblos ich ihren Umgang mit ihren Kindern und wie schrecklich ich ihre ganze Asozialität fand…alles weggedrückt. Das erstaunt mich heute noch. Ein halbes Jahr später. Es macht mich sprachlos.

Aber gut. Nach vorne schauen. Aufs heute. Was fühle ich HEUTE? Ich glaube daher kommt meine krasse Unentschlossenheit/Wankelmütigkeit derzeit. Mal hü mal hott, weil alles immer kurz aufploppt ich das aber sofort unterdrücke oder mit dem Verstand regle, sprich argumentiere. Gefühle brauchen aber ein gesehen werden, sonst entsteht Leid.

Nach langem ringen setzte ich mich heute auf die Couch, mit Stift und Block und schrieb mal alles auf, was da so in mir gefühlt werden will, in Bezug auf das Katzensitting an Weihnachten. Keine 5 Minuten später war das geklärt. Jedesmal drücke ich mich davor und meine wunderwas ich jetzt für ein Fass aufmache. Dabei ist dem nie so.

Da stand also alles blau auf weiß. Alles was ich so fühle und denke, was mich ängstigt und besorgt, aber auch was mich freut. Ich fand Lösungen (in Sachen Selbstfürsorge) für die Ängste und Unsicherheiten. Und jetzt konnte ich voller Vorfreude die Fahrkarten bestellen.

Klarheit tut gut.

Quatsch.

Klarheit ist wunderbar!!!

 

2 Kommentare zu „man muss nur fühlen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Rapunzel´s Turm

(K)PTBS für Anfänger, Fortgeschrittene und Angehörige

TRAUMALEBEN

Leben mit Entwicklungstrauma / komplexer PTBS & Traumafolgestörungen

Al-Anon Blog

Deutschsprachige Beiträge und Informationen zu Al-Anon

minchen‘s blog 

über psychisch kranke Eltern

galgenzork

chronisch

Hanni hat Heimweh

Auf der Suche nach Ruhe und Sicherheit, aber leider nur stark im Auffinden von Chaos und Gespenstern.

Sick Girl

Depression

Herzensgrenze

Überleben als Introvertierte mit dem Wrong-Planet-Syndrom

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Eine Art Tagebuch

Amat victoria curam

%d Bloggern gefällt das: