Wochenrückblick

schwimmen: wie schon berichtet, war ich mal wieder schwimmen. Die letzten 3 Wochen ging es nicht wegen „Angst“. Nachdem ich mich aber wieder selber in die „Erwachsene“ katapultiert habe und ich mir bewußt machte: von der Angst lass ich mir das schwimmen nicht nehmen und einer Validol und der Erlaubnis: ich darf jederzeit wieder gehen, auch nach 10 Minuten, wenn es zu stressig ist..Es hat es super geklappt: Glitzerndes Wasser dank Sonnenschein, kaum Leute und relativ entspannt dann 45 Minuten schwimmen. Super!

Validol: Ich schau ja immer was es noch so angstlösendes gibt. Validol ist frei erhältlich (sehr teuer unter AntiStress VL Tabletten) unter den Namen Validol oder StressStop recht günstig (dann aus Russland oder anderen Oststaaten, trotzdem legal!). Es wirkt schwach aber schnell, werde das jetzt mal ne Zeit täglich 1-2x nehmen.

Psychiater: Vierteljährliches „Hallo“ beim Psychiater. Wie es mir so geht, wie die Medikation so läuft. Bei meinen Aufzählungen der starken Nebenwirkungen weswegen ich das Tianeptin absetzte, sein übliches: Sehr unüblich…NEIN Halluzinationen stehen als Nebenwirkungen da drin! Auch die Zyklusverschiebungen. Aber komm… mit dem diskutier ich da nicht. Daraufhin die dubiosen Nachricht: Das Tavor das ich eh schon selten einsetze, mir aber am besten hilft, zahlt wohl jetzt nicht mehr die Kasse, weil es ja nur als Notbedarf und nicht regelmäßig verschrieben werden soll. Äh sind 2xjährlich jeweils 20 Tabletten echt soviel? Ich solle es halt so selten als möglich nehemn. TU ich doch! Aber mir hilft es am besten mal wieder einen Cut aus der Angstspirale zu machen. Um wieder handlungsfähig zu werden und mal lockerer was unternehmen zu können! Von Zahnarzt und Co mal ganz zu schweigen. Sein Kommentar: naja geht dann nur aug Privatrezept und so teuer sind die ja nicht, 13,nochwas.“ Naja abwarten. Hab ja vor kurzem erst welche geholt, mal sehen wie es beim nächsten mal ist…

genervt: bei der Tafel gibts derzeit wieder so nen übergriffigen Mann. Der zwanghaft Kontakt sucht. Schon paarmal hat er mich nun immer wieder sehr lange angeschaut und meine Nähe gesucht. Ich ging immer weg und sah ihm nie in die Augen, daraufhin ging er zur nächsten Frau und laberte die voll. Er stellt sich einfach zur Gruppe dazu (wir kennen uns alle seit Jahren) und tut so als hätten wir schonmal besoffen unterm Tisch gelegen. Letztes mal berührte er zufällig meinen Arm. ARGH wie ich das hasse…das einzigste was mir daran gefällt: das ich rigoros immer weggehe, egal was er oder andere darüber denken und ich mir auch nicht komisch dabei vorkomme. UND ich weiß auch, das solche Typen meist nicht lange dahin kommen. Also mal wieder eine gute Übung in Sachen Grenzen erkennen-wahren-und durchsetzen. Nicht lächeln, nicht freundlich sein, wegschauen, weggehen, ich hab mit dem nix am Hut und das soll auch so bleiben. Mir ist der höchst unsympathisch und das nehme ich ernst!

gelacht: kennt ihr auch diese Seminarangebote ala „finde zu dir selbst?“ Wo irgendwelche PseudoGurus oder selbsternannte Therapeut/innen Dich begleiten,wahlweise um deine Weiblichkeit oder deine Berufung oder dein wahres Selbst zu entdecken. Viel Hokuspokus, manchmal gar gefährlich, denn sind die immer noch so seriös und kompetent wenn einer der Teilnehmer in Panik gerät oder Flashbacks bekommt oder sonstigem? Ich hatte so ein „nettes“ Angebot mal wieder im Mailfach. Von wild und kreativ war die Rede, im geschützten Rahmen (wers glaubt). Ich las es mir durch: eine Woche auf Mallorca mit Yoga und intuitivem malen und 30 Minuten Engel-Reading (quasi einem Gespräch übersetzt oder gechannelt von einer der Coachingfrauen mit nicht wirklich nennhafter Ausbildung…Es sollte aber schon auch ans eingemachte gehen, ließ die Beschreibung einen wissen (mit anderen Worten klar), aber WIE das wurde nicht erwähnt….du sollst dich ja schließlich selbst finden, das geht nicht mal so hopplahopp. Oh dacht ich, bin ich ja gespannt was die da verlangt. Ich las 599,-. UI. Dann der nächste Absatz: Weitere Investitionen für Dich (nette Formulierung): Flug: ca 150,-, Anteil für die Pivatfinca: ca 350,-, Essen (gekocht wird gemeinsam) ca.80,- , Material fürs malen: 40,- und noch irgendwas. Summasumarum nen Tausender für bissl Yoga und intuitivem malen? Wo ich auch noch selber kochen muss und nicht mal ein Einzelzimmer habe? Was macht Frau Therapeutin? Ausflüge organisieren und begleiten. Für 600,-! Es können maximal 12 Teilnehmer dabei sein. Netter Verdienst für ne Woche….

Also für 1000,- mach ich mir ZWEI schöne Urlaube, wo ich nichtmal selber kochen muss. Ohne Gehirnwäsche und rumgesülze. Malen kann ich auf der Couch auch. Wenn man wenigstens eine Maltechnik oder so lernen würde….Nicht das ich ernsthaft an sowas interessiert wäre, aber es ist schon krass wie da Leute verarscht werden. Und andere leicht Geld verdienen. Ich bin mir sicher, das Seminar ist bald ausgebucht. Zum Glück muss ich mir meine Erfüllung, mein Glück, mein Selbst nicht mehr mithilfe solcher Pseudo-superwisser suchen…

Vorfreude: auch wenn es noch lange dauern wird: ich freu mich jetzt schon wieder auf lange Haare!

genossen: Selbstgemachte Kürbiscremesuppe u.a. mit Kokosöl, so LEGGA!

geschaut: Die 2.Staffel von „HINDAFING“ ist draußen. Was hab ich mich bei der 1.Staffel beömmelt. Herrlich Maximial Bruckner als korrupter Politiker, der wirklich jedes Fettnäpfchen mitnimmt und das alles gepaart mit bayrischem Humor und Grantigkeit. I love it. Leider kommt die 2.Staffel humortechnisch nicht mehr da dran. War trotzdem ein netter Zeitvertreib.

geärgert: Das neue Smartphone läuft unter dem neuesten Android 9. und da ist es nun so, dass man die Standortfreigabe immer anlassen muss, weil sich sonst das Handy nicht mehr von alleine ins Home-Wlan einklingt, wenn man außer Haus war und übers Mobilfunknetz online war- Man bleibt dann im mobilen Netz. Was ja Datenvolumen frisst. Ich hasse das. Ich habe den Standort früher immer auf aus gehabt, außer ich suchte über Maps was. Google du Arsch. Das habt ihr ja toll hinbekommen.

Dazu festgestellt, dass mir noch einiges anderes nicht taugt. Also gings zurück. Das alte reparierte Handy wieder aktiviert und neues Smartphone gekauft. Das aktualisiert/installiert sich gerade, drückt mir bitte die Daumen dass das jetzt mal wieder alles klappt. Bin extremst gestresst und nervös wenn ich kein funktionierendes Handy habe

PMS: überhaupt nervt mich soviel und Laune ist im Keller und Wetter scheiße und alles doof 😉 Gefreut hat mich wenigstens der Anruf meiner Therapeutin,d as sie nächsten Dienstag einen Termin anbieten kann. Wir verblieben ja mit: das sie sich meldet, wenn was frei ist.

Heut noch ins Solarium und Fleisch kaufen und hoffen, dass mal was reibungslos klappt. Isch abe näääämlsich keine Nerven mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Rapunzel´s Turm

(K)PTBS für Anfänger, Fortgeschrittene und Angehörige

TRAUMALEBEN

Leben mit Entwicklungstrauma / komplexer PTBS & Traumafolgestörungen

Al-Anon Blog

Deutschsprachige Beiträge und Informationen zu Al-Anon

minchen‘s blog 

über psychisch kranke Eltern

galgenzork

chronisch

Hanni hat Heimweh

Auf der Suche nach Ruhe und Sicherheit, aber leider nur stark im Auffinden von Chaos und Gespenstern.

Sick Girl

Depression

Herzensgrenze

Überleben als Introvertierte mit dem Wrong-Planet-Syndrom

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Eine Art Tagebuch

Amat victoria curam

%d Bloggern gefällt das: