Wochenrückblick 30. April 2021

Schon ist der April auch wieder rum. Frühlingsgefühle habe ich keine. Eher frostige. Meine neue Bettdecke ist mir irgendwie zu leicht. Aber da ich mir für den Winter eh auch eine neue Winterdecke (die auch eine Ganzjahresdecke sein soll) kaufen werde, werde ich die in Zukunft einfach länger benutzen und die eigentliche Sommerdecke nur im wirklichen Hochsommer benutzen.

Und was gab es sonst so diese Woche?

– weiter genossen, meine Küche! Habe weiter viel gekocht, vom Rote-Beete-Salat bis Gulasch waren allerlei Leckereien dabei.

– sexy! Also draußen im Alltag fallen mir jetzt eher wenige Männer auf, wo ich mir denke: wow sieht gut aus, oder ui außergewöhnlicher Kleidung oder irgendwas…letztens aber, so an der Bushaltestelle, ging ein Mann neben mir vorbei und da fiel der mir schon irgendwie auf, nicht nur weil er lange Haare offen trug sondern, irgendwie seine Atmosphäre oder so…ich schaute ihm nach und dann: SEIN GANG! So sexy. Ich dachte noch nie: wow derTyp hat ja echt nen sexy Gang drauf! Vielleicht war er mal ne Frau. Ich schaute ihm lange nach. Der Typ gefiel mir!

– Klassiker: Du hast Kleidung im Schrank hängen, die du nie trägst. Nach Jahren denkst du dir, na das Teil kann also echt mal weg, um 2 Wochen später festzustellen: ah ich könnte heute die eine Weste mal tragen…..ah ne die hab ich ja weggetan.

– eingefallen: pflege Deinen Selbstwert, wie Deinen Garten.

– Umstellung: Ich hab die große schwere, wuchtige Kommode vom Flur auf den (überdachten) Balkon gestellt und das eine Regal das neben dem Sofa stand in den Flur. Der Platz neben dem Sofa ist nun leer und das fühlt sich toll leicht an und beruhigend und der Flur wirkt auch viel breiter und offener, zumindest habe ich da nun weniger Angst mir den kleinen Zeh mal derbe anzustoßen.

– gesehen: Auf dem Weg zur Post fuhr ein alter Opel Kadett an mir vorbei, der mit dem runden Hintern, hach mein erstes Auto! Natürlich liebte ich es! Mein Schmuckstück, mit wenigen Kilometern dafür schon mit vielen Jahren drauf, die er aber hauptsächlich in der Garage stand. Ich hab ihm dann die Welt gezeigt 🙂 Na gut, hauptsächlich München und Umgebung, aber einmal auch nach Amsterdam. Mit toller Musikanlage und Breitreifen. Die Lackfarbe in einem undefinierbaren blau-grün-leicht metallic. Bis er mir dann fast vor der Haustür, in Rauch aufging. Kabelbrand oder so. Ziemlicher Schock und Schreck. Reparatur lohnte sich nicht mehr…

– Aufreger der Woche: Dass dieser widerliche Metzelder mit einer läppischen Bewährungsstrafe wegen Verbreitung von Kinderpornographie trotz Teilgeständnis davon kam! Unfassbar, ich hoffe, dass ihm das Leben schwer gemacht wird, seine Wohnungstür mit Scheiße beschmiert, sein Auto demoliert, seine Fenster eingeworfen werden, dass er bespuckt und beschimpft wird, dass er keine Freunde mehr hat, dass er elendig zugrunde geht und ihm keiner hilft. Ja das und noch viel viel mehr wünsche ich diesem Drecksack!

– Link der Woche: https://ketoseportal.de/nervus-vagus-entzuendungen/ Ich beschäftige mich derzeit mit dem Nervus Vagus, total spannend, weil ich immer genau wissen will, warum z.B. Meditation, Bauchatmung, Bewegung gesund sein soll. Aber in dem Link wird auch der Zusammenhang mit Histaminintoleranz gezeigt!

– das erste Mal dieses Jahr: Mit dem Radl in die Arbeit gefahren. Es wurde zwar immer wieder Regenschauer angesagt, aber ich habs trocken geschafft. Tat gut.

– Und sonst so? Allgemein eher ruhig, eher lesend, langsam fahr ich meinen hyperaltiven Adrenalinspiegel runter…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Rapunzel´s Turm

(K)PTBS für Anfänger, Fortgeschrittene und Angehörige

TRAUMALEBEN

Leben mit Entwicklungstrauma / komplexer PTBS & Traumafolgestörungen

Al-Anon Blog

Deutschsprachige Beiträge und Informationen zu Al-Anon

minchen‘s blog 

über psychisch kranke Eltern

galgenzork

chronisch

Hanni hat Heimweh

Auf der Suche nach Ruhe und Sicherheit, aber leider nur stark im Auffinden von Chaos und Gespenstern.

Sick Girl

Depression

Herzensgrenze

Überleben als Introvertierte mit dem Wrong-Planet-Syndrom

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Eine Art Tagebuch

Amat victoria curam

%d Bloggern gefällt das: